Download

Zum Herunterladen von ROKA³ tragen Sie das erhaltene Kennwort in das Eingabefeld ein und betätigen die Schaltfläche Senden. Bei gültiger Eingabe wird die Schaltfläche zum Herunterladen aktivierbar.

Die Demonetze Gas, Wasser und Fernwärme sind ab sofort in ROKA³ integriert und können ohne Lizenzschlüssel verändert und berechnet werden. Das Abspeichern der geänderten Demonetze ist jedoch nur mit einer gültiger Lizenz möglich.

Wenn Sie eine ältere Version von ROKA³ benötigen, bitten wir Sie um Kontaktaufnahme

ROKA³ Versionen

  • Dateigröße wird nach Datenmigration optimiert.
  • Zahlenformat pro Netzsystem einstellbar in den Netzoptionen.
  • Schieber und Hydranten besitzen Feld Armaturnummer.
  • Schaltanweisungen besitzen Kommentarfeld.
  • Browserregister zeigen Objektklassennamen.
  • Rückfluss in Überspeisungen wird verhindert.
  • Fernwärme-Werkzeuge als DropDown-Menü
  • Betriebsfallgenerator: Integration der Lastprofilimporter.
  • Werkzeugleiste mit Beschriftungen und deutlicheren Icons.
  • Leitungserfassung mit Rechtsklick.
  • Löschen von vielen Objekten mit Rückmeldung.
  • Vektorimport: Alle Layer selektierbar.
  • Optionale Darstellung der Farbmodulation in der Plotlegende.
  • Farbmodulation mit 'Anwenden'-Schaltfläche.
  • Benutzerführung des Varianteneditors verbessert.
  • Grafikfenster: Beschriftungen ohne Inhalt werden automatisch ausgeblendet.
  • Grafikfenster: Position der Leitungsbeschriftungen korrigiert. Gegebenenfalls ist eine Anpassung des Beschriftungsabstands im Layer Leitungen auf -60 units in den Grafikoptionen bei alten Netzen erforderlich.
  • Erfassungswerkzeug 'Leitung' mit Längenanzeige erweitert.
  • Pdf-Export der Berichte überarbeitet.
  • Lizenzaktivierungsdialog erweitert.
  • Wärmeleitfähigkeit und Brennwert: Genauigkeit auf vier Nachkommastellen erweitert.
  • Wärmeverlustberechnung für mehrere Betriebsfälle möglich.
  • Neuer 'Betriebsfallgenerator' für die temperaturabhängige Berechnung von Gas- und Wärmenetzen mit Standardlastprofilen.
  • Temperaturganglinien und Lastganglinien von RLM-Kunden können hinterlegt werden.
  • User-Password Authentifizierung für Proxyserver.
  • Plotordner ohne Grafikoption verwenden Grafikoption des aktiven Grafikfensters.
  • Neuer Eintrag 'Brennwert-Modus' und 'Brennwert' für Gasnetze unter 'Optionen'.
  • Neue Eigenschaften 'Materialgruppe', 'Außenschutz', 'Innenschutz' und 'Nenndruck' für Rohrtyp ergänzt.
  • Für Wärmetauscher in FW-Netzen wurde die Eigenschaft Wirkungsgrad hinzugefügt.
  • Für Kundenanlagen in FW-Netzen wurden die Eigenschaftsfelder 'Gemeinde', 'Straße' und 'Hausnummer' (wie bei Verbräuchen) ergänzt.
  • Fernwärmeberechnung optimiert. Mehrere Fehlerbehebungen.
  • Einbindung von Kartendienstanbietern.
  • Verbesserungen beim Aufteilen von Leitungen.
  • Mehrere Fehlerbehebungen. Datenmodell aktualisiert.
  • Fernwärmeberechnungsmodul hinzugefügt. Datenmodell aktualisiert.
  • Druckwerte und geometrisches Volumen für Leitungen hinzugefügt.
  • Tooltip kann abgeschaltet werden.
  • Verbräuche besitzen einen Betriebsstatus.
  • Fehlerbehebung für Logging und Berichte.
  • Fehlerbehebung: Die Fehlermeldung "Der aufrufende Thread kann nicht auf dieses Objekt zugreifen da sich das Objekt im Besitz eines anderen Threads befindet" wird nicht mehr beim Start einer Berechnung angezeigt.
  • Die Reihenfolge von Objektbeschriftungen in den Grafikoptionen und von Farbmodulationen können über Drag&Drop geändert werden.
  • Erweiterungen der Farbmodulationen Gas.
  • Rückspeisungen werden bei Einspeisungen verhindert.
  • Ein- und Überspeisungen besitzen einen maximalen Volumenstrom. Anzeige einer Warnung, wenn diese überschritten wird.
  • Maximale Menge bei Überspeisungen hinzugefügt.
  • Navigationfenster hinzugefügt.
  • Objektsymbole aktualisiert.
  • Datenmodell aktualisiert.
  • Gasrohrnetzberechnungsmodul hinzugefügt.
  • Wechsel auf .NET 4.6.2.
  • Erweiterung des Betriebsfalleditors und Leistungssteigerung.
  • Kontaminationsberechnung verbessert.
  • Datenmodell aktualisiert.
  • Neues Design für den Betriebsfalleditor.
  • Standardgrafikoptionen werden beim Netzladen/anlegen generiert.
  • Fehlerbehebung Benutzereigenschaften.
  • Kleine Fehlerbehebung.
  • Aktualisierung der dxf/dwg Schnittstelle.
  • Erste Version. Enthält nur das Wasserrohrnetzberechnungsmodul.